Alles gesehen – Fard songtexte

Songtexte Fard – Alles gesehen

Du hast immer geglaubt, jeder wäre wie du.
Jahrelang hast du das Leben verflucht.
War es das wert? Waren sie fair?
Wie lang schon hast du vom Reden genug?
Loyalität wächst nicht auf Bäum’.
Leben ein Film in 16:9.
Gebt mir ‘nen Oscar, gebt mit ‘nen Grammy.
Denn ich brauch’ ‘nen Grund, meine Fresse zu bräun’.
Sie brachen dein Herz – eintausendmal.
Wie es dir geht, hat dich keiner gefragt.
Nein, hat keiner gefragt.
So wurde dein Herz einsam und stark.
Einzig Vertrauter: dein Kush, Kush.
Arm und motiviert – push, push.
Ich will hier raus, nein ich muss, muss.
Gute Reise, Bruder! Kuss, Kuss!
Bruder, scheiß auf die Welt!
Sei einfach du selbst.
Denn irgendwann liegen wir alle im Sarg.
Und da trägt keiner ‘nen Pelz.(alles gesehen)

Ich hab’ alles geseh’n, alles erlebt!
Ich bin und bleib auf meinem Weg!
Falls der Sturm aufzieht und der Wind sich hier dreht.
Ich flieg’ wie ein Adler – ich bin okay.

Aus all diesem Stress und der einsamen Zeit.
Für ‘ne Vision, die hier keiner begreift.
Wuchs auf Asphalt ein Junge heran.
Stark und unbesiegbar wie Supermann.
Scheiß auf dich und deine Mediengröße.
Nur weil ich Rapper in Serie töte.
Sagen sie, ich schreibe Parts.
Die nicht von dieser Welt sind wie ‘ne Alienmöse.
Du fragst dich, wie das sein kann.
Denn sie klatschen mir Beifall.
Bitches wie Megan Fox.
Jubeln mir zu als wär’ ich Travis Scott.
Aber nein, ich bin ich! Ich und nicht du!
Scheine in der Farbe von Winnie Puuh.
Scheine so bunt, so bunt wie ein Trickfilm.
Ich lebe den Traum, den ich hatte mit siebzehn.
Und die Straße im Herzen.
Ihr wart zu stolz, euch mein’ Namen zu merken.
Ich bin am Start und bleib’ am Start.
Nur um euch Pussies den Spaß zu verderben.

Ich hab’ alles geseh’n, alles erlebt!
Ich bin und bleib auf meinem Weg!
Falls der Sturm aufzieht und der Wind sich hier dreht.
Ich flieg’ wie ein Adler – ich bin okayyy.
Fard songexte
Video alles

Alles gesehen – Fard songtexte
alles gesehen - fard
Scroll to top